Bevormundung und ausufernde Reglementierung ist abzulehnen.

„Bevormundung und ausufernde Reglementierung ist abzulehnen. Zuerst Registrierkassenpflicht und damit pauschale Kriminalisierung aller Unternehmer, anschließend Allergenverordnung, Pommesverordnung, etc und nun die Entmündigung aller Wirte … wie geht es weiter? Wie ist der nächste Schritt? Eines gehört klar gestellt: Österreichs Unternehmer sind keine Bonzen, die jede gesetzliche Veränderung locker wegstecken – ganz im Gegenteil. Unternehmer schaffen Arbeitsplätze, zahlen Steuern, sparen, damit am 1. und am 15. genug Geld für Löhne und Steuern da ist, haften mit ihrem Privatvermögen um Finanzierungen zu bekommen, arbeiten über 70 Stunden pro Woche, unterliegen ständigen Überprüfungen von Behörden und können sich tagtäglich mit Schikanen „umherraufen“ und alles in der Hoffnung, dass es einem vielleicht in Zukunft finanziell etwas besser geht – und das nur wenn alles gut läuft. Oft bleibt dieses Ziel ohnehin unerreicht. Liebe Politiker nehmt den Unternehmern nicht die Motivation selbständig zu bleiben und den jungen Menschen nicht die Motivation sich selbstständig zu machen – dies könnte fatale wirtschaftliche Folgen nach sich ziehen,“ so Landesobmann Reinhard Langthaler