FW-Langthaler: ÖVP-nahe WKO-Spitze muss endlich auf den Tisch hauen! Wo ist unsere Vertretung?

Zahnlose Kritik, Beschwichtigungen und auf Zeit spielen hilft nicht einem einzigen Gewerbetreibenden Der Obmann der Freiheitlichen Wirtschaft Niederösterreich, Reinhard Langthaler, ist enttäuscht von der ÖVP-nahen Unternehmervertretung in der WKO, die so gut wie alle Fachgruppen- und Spartenleitungen innehat und damit für die jeweiligen Unternehmergruppen verhandelt. „Besser gesagt `verhandeln sollte´, denn was die Vertreter-Chefs von...     weiter lesen ❱❱❱

Freiheitliche Wirtschaft betraut Andreas Hufnagl mit der Leitung Presse, Kommunikation und Marketing

FW will Unternehmerinteressen in der Wirtschaftskrise noch professioneller vertreten Mit heutigem Tag (1.3.2021) tritt Dkkfm. Andreas Hufnagl seine neue Stelle in der Freiheitlichen Wirtschaft Österreich an. Der 49jährige war über zwei Jahrzehnte als Selbständiger bei Print- und Onlinemedien, TV und Radio engagiert und seit 2016 Pressereferent bei der FPÖ-Wien. Bei der Freiheitlichen Wirtschaft wird Hufnagl     weiter lesen ❱❱❱

FW-Krenn: Selbst-Schnelltests müssen vereinheitlicht, zugänglich und als allgemein gültig akzeptiert werden!

Nur niederschwellige und breit akzeptierte Selbsttests werden den Einbruch der Lockdown-Branchen stoppen können Der Bundesobmann der Freiheitlichen Wirtschaft, WKO-Vizepräsident Matthias Krenn, spricht sich heute für eine rasche Vereinheitlichung der Akzeptanz bei Selbst-Schnelltests aus. „Der Test, den etwa ein Kind am Vormittag in der Schule macht, muss auch am Nachmittag bei Friseur oder Eissalon akzeptiert werden     weiter lesen ❱❱❱

FW-Fürtbauer fordert Gastro-Öffnung sofort: ‚Worauf sollen wir warten?‘

Wenn die Zahlen jetzt „passen“, könne man auch jetzt aufsperren! „Worauf sollen wir warten?“, ist der Tourismussprecher der Freiheitlichen Wirtschaft, Michael Fürtbauer, empört über die Hinhalte-Politik der Bundesregierung. Demnach wolle diese am 1.3. entscheiden, ob die Gastronomie noch vor Ostern aufsperren dürfe, ‚wenn die Zahlen nicht steigen“. „Wenn wir also mit den aktuellen Zahlen aufsperren     weiter lesen ❱❱❱

FW-Fichtinger: Freiheitliche Wirtschaft lehnt NoVa-Erhöhung generell ab

Petition des Wirtschaftsbundes für `Aufschub´ ist eine glatte Themenverfehlung „Wir wollen nicht in einem oder zwei Jahren wieder darüber reden – wir wollen, dass das Thema endgültig vom Tisch ist“, kommentiert der Obmann-Stv. der Sparte Handel in der WKO und FW-Autohandelssprecher, Hermann Fichtinger, die Petition des Wirtschaftsbundes für einen `Aufschub der NoVa-Erhöhung´. Die Freiheitliche Wirtschaft     weiter lesen ❱❱❱

FW-Fürtbauer an die Bundesregierung: Was hat die Gastronomie Euch getan?

Freiheitliche Wirtschaft ist fassungslos über neuerliche Lockdown-Hinhaltetaktik für die Gastronomie! „Was hat die Gastronomie Euch getan?“ fragt der Sprecher für die Sparte Gastronomie, Freizeit und Tourismus in der Freiheitlichen Wirtschaft, Michael Fürtbauer, anlässlich des sich abzeichnenden weiteren – völlig ungerechtfertigten – Lockdowns für Gastronomie, Hotellerie und Freizeitbetriebe. „Wenn man sich anschaut, wie die Infektionszahlen...     weiter lesen ❱❱❱

FW-Langthaler: Kaufhaus Österreich nicht umbauen, sondern ersatzlos einstellen!

Mit weiterem Steuergeld will Bundesregierung aus einem totalen Fehlschlag eine `g´schminkte Leich´ machen! Als „sehr ärgerlich“ bezeichnet der Landesobmann der FW NÖ und Stv. Obmann der Sparte Handel in der Wirtschaftskammer NÖ, Reinhard Langthaler, die Causa rund um den Totalfehlschlag `Kaufhaus Österreich´. Dass die Verantwortlichen nun nochmal Steuergeld in die Hand nehmen wollen, um das     weiter lesen ❱❱❱

FW-Fürtbauer: Wir sind enttäuscht von WKO-Gastro-Obmann Pulker!

Unfassbar: Oberster Interessensvertreter der Gastronomen argumentiert für weiteren Gastro-Lockdown „Unfassbar“ findet der Gastrosprecher der Freiheitlichen Wirtschaft, Michael Fürtbauer, das Interview des Obmanns der Sparte Gastronomie in der Wirtschaftskammer, Mario Pulker, in der gestrigen ZIB Nacht. Gleich zum Einstieg stellt Pulker klar: „Wir sind nicht enttäuscht“, dass die Gastro weiter geschlossen bleiben muss. Was dann folgte,     weiter lesen ❱❱❱

FW-Fischer: Stille Staatsbeteiligungen sind der falsche Weg aus der Corona Krise!

„Bitte keine neue Staatswirtschaft!“ Wehret den Anfängen! Die Pläne der Bundesregierung sich als stille Teilhaber an den Corona geschädigten Bertrieben, die Zukunftspotential haben, zu beteiligen, wird von der Freiheitlichen Wirtschaft entschieden abgelehnt, so der FW Landesobmann, WKO Vizepräsident Ing. Edi Fischer, in einer Aussendung. Fischer dazu: „Es kann doch nicht sein, dass die Politik, die     weiter lesen ❱❱❱

FW NÖ-Langthaler verlangt von schwarz geführter WKO mehr Einsatz für die Wirtschaft!

Während IV und Handelsverband für ihre Mitglieder Erfolge erreichen, scheitert die  WKO an der Regierung! Mehr Vertretung der Unternehmerinteressen wünscht sich der Obmann der FW-NÖ, Reinhard Langthaler von der ÖVP dominierten WKO. Es könne nicht sein, dass die Kammer als Interessensvertretung von rund 660.000 Unternehmern und Selbständigen de facto tatenlos zuschaue, wie die ihr nahestehende     weiter lesen ❱❱❱

FW-Bacher: `Locken down´ statt Lockdown – Friseure wollen wieder arbeiten!

Wieso haben nur Kurz, Anschober & Co frisch geschnittene Haare? In Sozialen Medien raunt man, wieso Kurz, Anschober & Co ihre täglichen Pressekonferenzen mit frisch geschnittenen Haaren abhalten und wie aus dem Ei gepellt von den Bildschirmen grinsen dürfen, während sich immer mehr Österreicher nach Wochen des Lockdowns – mittlerweile im Struwelpeter-Look – nicht mal     weiter lesen ❱❱❱

Freiheitliche Wirtschaft: Unternehmen mit Sicherheitskonzepten müssen aufsperren dürfen!

Deckelung des Ausfallbonus ist aufzuheben  Als absolute Katastrophe bezeichnet der Bundesobmann der FW, WKO-Vizepräsident Matthias Krenn, die neuerliche Verlängerung des Lockdowns „ohne jede Not“, wie er sagt. Weder die aktuellen Infektionszahlen noch die Ausbreitung der Mutation würden rechtfertigen, hunderttausende Unternehmer an den Rand des Ruins zu treiben. Das würden auch die am Wochenende durchgeführten Massentests     weiter lesen ❱❱❱