FW-Langthaler/Hufnagl: Gastronomie, Tourismus & Freizeitwirtschaft sollen ausbaden, was Grenzschutz und Heimaturlauber angerichtet haben

Bundes- und Landesregierung setzen Corona-Maßnahmen wieder dort an, wo die Infektionen nachweislich nicht stattfinden Der neueste Vorstoß der Niederösterreichischen Landeshauptfrau (wohl im Auftrag der ÖVP-Bundesregierung) in Richtung genereller Impfpflicht und sozialer Beugehaft für alle, die ihr nicht nachkommen wollen, zeigt erneut deutlich auf, dass die Bundesregierung – mutwillig oder aus Inkompetenz – ihre Reihe von     weiter lesen ❱❱❱

FW-Krenn fordert: Kalte Progression jetzt abschaffen – Schluss mit der Abzocke!

Bundesregierung könnte damit allen Arbeitnehmern, Selbständigen und Pensionisten durch die Corona-Krise helfen Die Konzepte zur Abschaffung der kalten Progression sind nicht neu – Parteiübergreifend ist die Forderung immer wieder durchs Parlament gegeistert, hat aber nie die Mehrheit der Regierungsparteien erreicht. Die Kalte Progression ist eine versteckte Steuererhöhung (ohne jeglichen gesetzlichen Rückhalt) und entsteht, wenn Einkommen     weiter lesen ❱❱❱

FW-Fürtbauer zu geplanten 1G: Bundesregierung setzt unverblümt auf offene Erpressung der Bürger

Das Argument `um die Immunisierungsmoral zu erhöhen´ bestätigt, dass es bei 1G längst nicht mehr um die Gesundheit der Bürger oder die Bettenauslastung der Spitäler geht Nicht nur für die Nachtgastronomie, sondern auch für alle Gastro-, Hotel- und Freizeitbetriebe wird aktuell die sogenannte 1G-Regel vorbereitet. Das Prozedere dieser Bundesregierung ist stets das gleiche: Erst bestätigen     weiter lesen ❱❱❱

FW-Schnell: Die einzige 1G-Regel in der Gastro, die Sinn macht, ist `getestet´

Nur Geimpften Zutritt zu gewähren, schießt komplett am Ziel vorbei und schützt vor keiner Infektion! Der Nachtgastronomiesprecher der Freiheitlichen Wirtschaft Simon Schnell ist fassungslos über die `dumme und völlig nutzlose Impfpropaganda der Bundesregierung´. Heute haben Wissenschaftler bestätigt, was sich schon länger abgezeichnet hat: Geimpfte seien bei der sich ausbreitenden Delta-Variante genauso ansteckend wie Ungeimpfte. „Die     weiter lesen ❱❱❱

FW-Krenn zu Pulkers Forderung, nur mehr Geimpfte in Gastro zu lassen: „Mario, was soll das?“

FW in offenem Brief an Pulker klar gegen Impfpflicht für alle Gäste in gesamter Gastronomie „Dass ausgerechnet du als oberster WKO-Gastronom allen Nicht-Geimpften, Gesunden, Genesenen und Getesteten den Zutritt zu den Lokalen deiner Mitglieder verwehren willst, ist hochgradig verstörend und hinterlässt deine WK-Mitglieder sprachlos“, so der Bundesobmann der Freiheitlichen Wirtschaft, Matthias Krenn,in einer persönlichen Botschaft     weiter lesen ❱❱❱

FW-Langthaler/Hufnagl: AGES-Analyse beweist, dass Gastronomie für Neuinfektionen nichts dafür kann

Gastronomie wehrt sich gegen neuerliche ungerechtfertigte Sündenbock-Politik und geschäftsschädigende Sanktionen Die gestern veröffentlichte AGES-Analyse zeigt auf, wo die Corona-Neuinfektionen tatsächlich stattfinden: Ein Drittel kommt demnach durch Urlaubsrückkehrer ins Land, ein weiteres Drittel findet im privaten Bereich statt. 15 % werden den Bildungseinrichtungen zugeordnet, 10 % dem Arbeitsplatz. Erst dann kommt die Gastronomie mit 4,6...     weiter lesen ❱❱❱

FW-Schnell zu Nachtgastro-Bashing: Die Geimpften sind das größte Risiko

Neue 2G-Regel zerstört die Nachtgastronomie und bringt nichts zur Infektionsvermeidung Wien (OTS) – Nach der neuesten Umfrage der WKO, wonach mit der Schließung der Hälfte aller Nachgastronomielokale gerechnet werden muss, platzt dem Nachgtastro-Sprecher der Freiheitlichen Wirtschaft Simon Schnell jetzt der Kragen. „Die Nachtgastronomie muss seit dem Corona-Ausbruch den Kopf hinhalten, nur weil der Bundesregierung nichts     weiter lesen ❱❱❱

FW-Fichtinger: Aus für Verbrenner bis 2030 ist Gipfelpunkt der grünen Realitätsverweigerung

EU-Ziel ist 2035 – Grüne wollen Österreich wieder zum Musterschüler machen Als „absolute Realitätsverweigerung“ bezeichnet der FW-Sprecher für Fahrzeughandel, Hermann Fichtinger, den neuesten Anschlag auf die heimischen Autofahrer und die Industrie. Der Hass der Grünen auf alles, was mit Individualverkehr, Auto und Motorrad zu tun hat, nehme immer abstrusere Ausmaße an und phantasiere an jeder     weiter lesen ❱❱❱

FW-Schnell: Die Nachtgastro ist nicht der Sündenbock für die Unfähigkeit der Regierung

Bundesregierung will mit 1G offenbar eine Impfpflicht für alle durchpressen Die heute kolportierte 1G-Regelung, die das Gesundheitsministerium offenbar anstrebt – nur mehr Geimpfte sollen an der Nachtgastronomie teilhaben dürfen – wolle offenbar um jeden Preis eine Impfpflicht für alle durchpressen. „Dass die Bundesregierung jetzt ausgerechnet und ausschließlich der Nachtgastronomie den Schwarzen Peter für die Neuinfektionen     weiter lesen ❱❱❱

FW-Schnell: ‚Disco-Cluster‘ ist Fake-News, um künstliche Panik zu schüren

Betreffender Gast wurde erst eine Woche später positiv getestet und hat beim Besuch die 3G erfüllt Als „unfassbare Fake-News“ bezeichnet der Sprecher für Nachtgastronomie der Freiheitlichen Wirtschaft, Simon Schnell, die aktuelle Berichterstattung über einen angeblichen Cluster rund um die Disco „Almrausch“ in der Steiermark. Der betreffende Gast hätte in der Nacht von 3. auf 4.     weiter lesen ❱❱❱

FW-Schachner: Kerosinsteuer schadet der Umwelt mehr als sie ihr bringen könnte

Wenn Styropor Mangelware bleibt, wird beim Gebäude-Wärmeschutz nichts weitergehen! Ein klares Nein zur nächsten drohenden Steuerbelastung, mit der die Grünen – freilich unter billigender Mittäterschaft der ÖVP – die Bevölkerung und Unternehmer schröpfen wollen. „Entgegen dem Versprechen, in und nach der Coronamaßnahmen-Krise keine neuen Steuern eintreiben zu wollen“, erinnert der Spartenobfrau-Stv. Handwerk und Gewerbe in     weiter lesen ❱❱❱

FW-Schnell: 5%-MWSt.-Regel muss bis Ende der nächsten Wintersaison gelten

Einsaison-Betriebe, die vergangenen Winter nicht arbeiten durften, müssen kommenden Winter gefördert werden. „Die 5%-MWSt.-Regelung für die Gastronomie muss bis Ende der kommenden Wintersaison gelten“, fordert Simon Schnell im Namen der Freiheitlichen Wirtschaft. Betriebe, die nur in der Wintersaison arbeiten, würden eine Förderung über die nächste Saison dringend benötigen. „Immerhin wurde diesen Unternehmen in der vergangenen     weiter lesen ❱❱❱