Freiheit braucht faire Besteuerung

… in Richtung 40 Prozent mit einfachen, aber wirksamen Steuersen- kungen und gerechten Erleichterungen. Wir fordern die Abschaffung von Vermögens- und Erbschaftssteuern! Die Entlastung des Faktors Arbeit ist das Gebot der Stunde! Unser Ziel ist eine Senkung der Steuerabgabenquote in Richtung 40 Prozent und das Vereinfachen des Steuerrechts durch eine Steuer- strukturreform für mehr Gerechtigkeit.     weiter lesen ❱❱❱

Freiheit erfordert Bürokratieabbau

… für einen modernen Wirtschaftsstandort mit einer effizienten und serviceorientierten Verwaltung. Was wir nicht brauchen, sind Regu- latoren, Bevormundung und Hemmnisse! Fakt ist, dass immer mehr Vorschriften, Aussagen und statistische Auswertungen der Wirtschaft das tägliche Leben erschweren. Freie Entscheidungen sind kaum möglich. Um wettbewerbsfähig zu sein, braucht es massives Reduzieren von Bürokratie und Gesetzesflut. Das     weiter lesen ❱❱❱

Freiheit schafft Platz für Innovation

… mit Power und Finanzierungsmodellen, die einem starken Finanzplatz Österreich mit einer motivierten Gründungskultur gerecht werden. Keine unfairen Eingriffe in die Wahlfreiheit unternehmerischer Entscheidungen. Mit dem Rauchverbot gehen massive Eingriffe in die Wahlfreiheit und Existenzgrundlagen von Unternehmern und ihren Mitarbeitern ein- her. So wird Wirtschaft im Allgemeinen, regionale Wertschöpfung im Speziellen und somit werden...     weiter lesen ❱❱❱

Freiheit macht Wirtschaft attraktiv und modern

… wenn man als Unternehmer Teil einer gesetzlichen Interessens- vertretung ist. Unsere Vision einer Wirtschaftskammer 4.0 zielt auf einen strukturellen Wandel und eine Neuorientierung ab. Die Wirtschaftskammer als gesetzliche Interessenvertretung soll mit einer starken Stimme für die Wirtschaft sprechen. Es ist wichtig, dass sie nicht nur verwaltet, sondern sich im Sinne der Unternehmerinnen weiterentwickelt. Daher     weiter lesen ❱❱❱

Freiheit ermöglicht Potentiale durch Intensivierung der trialen betrieblichen Ausbildung als nachhaltige Alternative zur Rot-Weiß-Rot Karte.

Gut ausgebildete Menschen sind ein wichtiger Standortfaktor. Ziel muss es sein, mehrAnreize für Lehrlinge und die ausbildenden Betriebe zu schaffen. Ohne gut ausgebildete Fachkräfte von morgen werden wir kein Wirtschaftswachstum erzielen und garantieren können. Unsere Lehrlinge sind die Fachkräfte von morgen! Gut ausgebildete Menschen sind ein wichtiger Standortfaktor für die heimische Wirtschaft. Aktuell haben bereits     weiter lesen ❱❱❱

Wirtschaft 4.0

Wir stehen für fundierte Unternehmerpolitik ohne Einschränkung persönlicher und unternehmerischer Freiheiten. Freiheit, Unabhängigkeit und die Chance zu persönlicher Entfaltung sind ein wichtiger Antrieb, den Schritt in die Selbständigkeit zu wagen. Freiheit ist ein starker Motivator, Risiken auf sich zu nehmen. Freiheit bedeutet nicht nur frei von Zwängen zu sein, Freiheit ist zugleich Mentalität und Geisteshaltung,     weiter lesen ❱❱❱

Regierung hat mit Reform der Lehre wichtige freiheitliche Forderungen aufgegriffen!

FW-Krenn: Werte Bundesregierung, kopiert mehr aus unserem Programm Wirtschaft 4.0, damit es der Wirtschaft gut geht! „Jahrelang haben wir in der Frage des Fachkräftemangels kontinuierlich darauf hingewiesen, dass hier lediglich Symptom- statt Ursachenbekämpfung betrieben und zudem der Lehre ein schlechtes Image verpasst wurde. Mit der heutigen Regierungsankündigung einer neuerlichen Novelle des Berufsausbildungsgesetzes werden nun endlich     weiter lesen ❱❱❱

Wo bleibt die Umsetzung des Gelegenheitsverkehrsgesetzes?

FW-Wien-Kreutzinger: Taxiunternehmer brauchen zuerst Perspektiven und dann Diskussion um E-Autos! „Dem Taxigewerbe droht nicht nur neuerlich eine „Lex Uber“ mit der geplanten Aufweichung des Gelegenheitsverkehrsgesetzes, sondern auch die Auflage der ausschließlichen Neuzulassung von E-Autos als Taxis steht im Raum. Die Regierung schadet mit diesen Vorhaben der Taxibranche gleich zweimal. Der neuerlich zu erwartende Verdrängungswettbewerb und     weiter lesen ❱❱❱

Standortentwicklungsgesetz bedeutet Stärkung des Wirtschaftsstandortes Österreich!

FW-Krenn: Regierung muss handeln, um EU-Bremse zu lösen! „Das Standortentwicklungsgesetz und damit schnellere und unbürokratische Genehmigungsverfahren binnen Jahresfrist sind genau jene Maßnahmen, die der Wirtschaftsstandort Österreich braucht, um im Wettbewerb zu bestehen. Das wurde von türkis-blau erkannt und in Angriff genommen. Unverständlich ist dabei die Kritik der Eurokraten an zu schnellen bzw. automatischen Genehmigungen. Den     weiter lesen ❱❱❱

Illegale Rauchertreffs: Gleichbehandlung herstellen oder Gesetzesumgehungen abschaffen!

FW-Fürtbauer: Aus Verantwortung für die Gastronomie muss Regierung sofort handeln! „Das am 1.11.2019 in Kraft getretene generelle Rauchverbot und das TNRSG dahinter weisen eine Vielzahl von Tücken und Gesetzeslücken auf. Das haben wir nicht nur aufgezeigt, sondern sind mit Anträgen in den Wirtschaftsparlamenten aktiv geworden. Die Gremien der Wirtschaftskammer haben sich mit ihrer Zustimmung dazu     weiter lesen ❱❱❱

Freiheitliche Wirtschaft (FW) – DIE NEUE FREIHEIT in der Wirtschaftskammer!

WKO-VP-Krenn: Wir treten österreichweit mit mehr als 2.500 Kandidaten und an die 3.000 Unterstützern bei der WK-Wahl von 2.-5. März 2020 an! „Freiheit, Unabhängigkeit und die Möglichkeit persönlicher Entfaltung sind für viele Menschen ein wichtiger Antrieb, den Schritt in die Selbständigkeit zu wagen. Freiheit ist ein starker Motivator, Risiken auf sich zu nehmen und im     weiter lesen ❱❱❱

Wirtschaft braucht Verbindlichkeit statt „evidenzbasierten“ Ankündigungen!

FW-Krenn: Schwarz-Grün muss liefern, bevor gejubelt werden kann!     „In der Wirtschaft zählen Stabilität, Kontinuität, Planungs- und Rechtsicherheit sowie unternehmerische Freiheiten und Steuerfairness zu den wichtigsten Rahmenbedingungen, um im Wettbewerb bestehen zu können. Türkis-Grün muss nun in den nächsten Monaten zeigen, wie viel Kompetenz, Ambitionen und Umsetzungswille tatsächlich in ihrer Zusammenarbeit und dem eher unverbindlichen     weiter lesen ❱❱❱